Der Start in die mobile Arbeitswelt – über das virtuelle Onboarding neuer Mitarbeitenden

Der Start in die mobile Arbeitswelt – über das virtuelle Onboarding neuer Mitarbeitenden

Der Start in die mobile Arbeitswelt – über das virtuelle Onboarding neuer Mitarbeitenden

Der Start in die mobile Arbeitswelt – über das virtuelle Onboarding neuer Mitarbeitenden

Der Start in die mobile Arbeitswelt – über das virtuelle Onboarding neuer Mitarbeitenden

Für viele neue MitarbeiterInnen beginnt der erste Tag in einem neuen Job mit dem Kennenlernen der KollegInnen, der Vorgesetzten und der Zuweisung des Arbeitsplatzes. Doch wie sieht nun der übliche Ablauf eines virtuellen Onboardings aus? Und was ist zu beachten für ein persönliches, sicheres Verfahren, das schon zu Beginn ein Gemeinschaftsgefühl schafft? aConTechs Cloud Support klärt Sie über das Geheimnis eines erfolgreichen, virtuellen Onboarding-Prozesses auf.

Oftmals ist im Leben der erste Eindruck entscheidend – sei es in der privaten oder beruflichen Umgebung. Das Gefühl zu Beginn einer neuen Tätigkeit hat einen großen Einfluss auf die Motivation der neuen Mitarbeitenden. Und genau aus diesem Grund ist das virtuelle Onboarding und der Einstieg in die mobile Arbeitswelt so bedeutend. Als “Remote Work Only” Unternehmen, das in diesem Jahr sein 10. Jubiläum feiert, können wir Ihnen als aConTech aber mit Sicherheit sagen: Mit der Berücksichtigung wesentlicher technischer Besonderheiten und dem Konzept MeTeOr kann die Herausforderung eines virtuellen Onboardings im Handumdrehen gemeistert werden!

Der Eintritt in die digitale Arbeitswelt: Das technische Onboarding 

Lassen Sie uns ganz am Anfang beginnen und die ersten Schritte durchlaufen. Hierfür werden zunächst grundlegende, bedeutende Fragen geklärt, wie: Welches Gerät wird überhaupt für den virtuellen Onboarding-Prozess verwendet?

Die Arbeit bei aConTech fängt mit Geräten an, die man als Privatperson tagtäglich nutzt – sei es das eigene Smartphone oder der eigene Laptop. Diese werden als erstes in die Unternehmens-Infrastruktur aufgenommen, bekannt als „Bring-Your-Own-Device“– Prinzip.

Was in den ersten Stunden des ersten Arbeitstages passiert? Zunächst werden die neuen Accounts eingerichtet. Anschließend werden die grundlegenden Funktionen aller internen und externen Websites, die im Laufe des Arbeitsalltages genutzt werden, erläutert.

Um die Geräte in der aConTech-Domäne zu „joinen“ müssen jedoch gewisse Vorbereitungen getroffen werden: 

  1. Die Erstellung des Accounts in Azure wird dicht in Kooperation mit dem Vorgesetzten des neuen Kollegen abgestimmt – sei es diverse Lizenzen oder bestimmte Anforderungen, die der neue Kollege braucht.
  1. Die Erstellung weiterer Accounts bzw. Zugänge folgen darauf, wie beispielsweise ein Zugang zu unserem Cloud Marketplace. 
  1. Daraufhin wird dem neuen Kollegen eine Willkommensmail geschickt, mit den wichtigsten Eckdaten zum Ablauf des ersten Arbeitstages. 

Wie ein ausreichender Schutz trotz privatem Gerät gewährleistet wird? An dieser Stelle kommt Intune ins Spiel, denn mit Hilfe von Intune werden die Geräte der Mitarbeitenden zentral verwaltet. Durch die bereitgestellte Intune Umgebung können somit auch Standardanwendungen automatisch über ein Skript ausgerollt werden und die NutzerInnen erhalten alle für sie relevanten Einstellungen und Softwarepakete aus der Cloud automatisch installiert.

Davon können auch Sie profitieren! aConTechs Cloud Support Team ermöglicht auch Ihren neuen MitarbeiterInnen einen schnellen und angenehmen Einstieg in die digitale Arbeitswelt. Hierbei helfen passende Lösung wie z.B. das aConTech Easy Deployment.

Beim mobilen Arbeiten mit Entfernungen von 100ten km ist jedoch neben dem technischen Onboarding auch der erste Kontakt mit den Mitarbeitenden entscheidend – das persönliche Onboarding. Da stellt sich die Frage: Wie kann bereits zu Anfang im persönlichen Onboarding das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden?

Das Leben mit MeTeOr von Sekunde 1: Das persönliche Onboarding 

Aufgrund der vielseitigen Möglichkeiten der modernen Kollaboration gilt das Online-Onboarding bei aConTech schon zu Beginn als Reise in die Diversität der digitalen Welt. Es ist eine ganz persönliche Weltreise, auf der verschiedene Länder in Form von verschiedensten Anwendungen der Microsoft 365 Welt entdeckt werden können. Microsoft Teams ist dabei das Herz der Organisation und die zentrale Kommunikations- und Austauschplattform im virtuellen Raum.

Dadurch, dass die interne IT der erste Berührungspunkt in der Firma ist, hat aConTechs IT-Support einen direkten Draht zu den neuen KollegInnen. Im Laufe der Arbeitszeit kommen diese mit vielen verschieden Persönlichkeiten aus diversen europäischen Ländern in Kontakt. Durch regelmäßige virtuelle Meetings über Microsoft Teams wird jedoch schon direkt zu Beginn das Gemeinschaftsgefühl gestärkt.

Mit Hilfe von MeTeOr werden zudem stetig die Bedürfnisse der Mitarbeitenden berücksichtigt und der Digitalisierungsprozess in Synchronisation mit Mensch, Technik und Organisation vollzogen. Im Zuge dessen ist die Aufnahme der neuen MitarbeiterInnen im Team von besonders großer Bedeutung im persönlichen Onboarding-Prozess. Warum uns das bei aConTech so am Herzen liegt? “Weil IT durch Menschen wirkt!”.

Um den ganzen Onboardingprozess abzurunden, bekommt jeder neue Kollege am Nachmittag des ersten Arbeitstages noch eine Mail mit den gesammelten Informationen. Dies sind unter anderem Informationen zur Abteilung, zum Firmenleitbild und eine Sammlung aller relevanten Websites. Und nun ist es soweit..

Nach dem technischen Support wird der neue Mitarbeiter in das jeweilige Fachteam übergeben und widmet sich fortan seinen neuen Aufgaben. Motiviert – in der neuen Welt der modernen Kollaboration.

Sie möchten Ihren Mitarbeitenden einen angenehmen, sicheren und motivierten Start in die mobile Arbeitswelt ermöglichen? Unsere Experten im Cloud Support gewährleisten sowohl ein ganzheitliches Onboarding als auch ein rund um IT-Support – mit der Berücksichtigung der Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden. Egal ob Azure, Microsoft 365, Telefon und damit verbundener Client Support – während und auch außerhalb der Geschäftszeiten. Per E-Mail, Ticketsystem und/oder Telefon sind unsere Experten für Sie da. Senden Sie uns jetzt Ihre persönliche Anfrage!

Über den Autor

Jonas Haselbauer

Jonas Haselbauer

Jonas Haselbauer ist als Student der Elektro- & Infromationstechnik besonders an der Vernetzung zwischen User und Hard-/Software interessiert. Dafür sind weitumgreifende Kenntnisse über die Hardware genauso wichtig wie Kenntnisse über die m365 Admin Portale, die Jonas mitbringt. Als Teil des Cloud Support ist er stetiger Ansprechpartner für jegliche technische Herausforderung von aConTechs Kunden. Neben dem Programmieren ist Jonas große Leidenschaft das analoge Fotografieren.