Microsoft bietet drei neue maßgeschneiderte Pläne für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Office 365

Microsoft bietet drei neue maßgeschneiderte Pläne für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Office 365

Microsoft bietet drei neue maßgeschneiderte Pläne für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Office 365

Microsoft bietet drei neue maßgeschneiderte Pläne für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Office 365

Microsoft bietet drei neue maßgeschneiderte Pläne für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Office 365

Seit 01. Oktober 2014 bietet Microsoft drei neue Pläne in Office 365 für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU – Small and medium sized Business). Die bisherigen Pläne können noch ein Jahr lang weiter ohne Veränderung benutzt werden, nämlich bis 01. Oktober 2015. Bei der nächsten Erneuerung muss in einen neuen Plan gewechselt werden. Es gibt viele großartige Neuerungen in den Plänen. So schließen sich die bisherigen und unveränderten Enterprise Pläne nicht länger mit den SMB Plänen aus.Gleichzeitig entfällt der Plan Midsize Business ersatzlos. Wer also weiterhin alle Vorteile dieses Plans (und noch einige mehr) nutzen möchte, muss zukünftig auf Enterprise E3 Pläne ausweichen.

Wir haben für Sie die wichtigsten Neuerungen zusammengestellt.

Welche neuen Pläne gibt es?

Die neuen Pläne für KMU für Microsoft Office 365.
Die neuen Pläne für KMU für Microsoft Office 365.

Die neuen Pläne sind vor allem für KMU geeignet und ersetzen dabei die bisherigen Small Business Pläne. Im Gegensatz zum bisherigen Midsize Business, der nicht mehr exisitert, gibt es im Office Paket nun nur noch Word, Excel, PowerPoint, Outlook und Publisher. Access ist micht mehr integriert und erfordert zukünftig einen Office 365 Enterprise Plan E3.

Dafür gibt es drei tolle Neuigkeiten:

  1. Die Business Pläne können innerhalb eines Tenants nun frei mit den Enterprise Plänen kombiniert werden. Manche Nutzer können damit den Plan Business, andere Business Premium, wieder andere Enterprise E3 und die übrig gebliebenen Exchange Online Plan 1 nutzen. Das Mischen innerhalb von Nutzern ist laut Microsoft jedoch nicht möglich.
  2. Die Nutzergrenze bei den Business Plänen ist nicht mehr auf 25 beschränkt, sondern wird auf 300 angehoben und zwar pro Plan (Business, Business Premium, etc.). Dies geschieht auch für bestehende Small Business Abos ab 01. Oktober 2014.
  3. In allen Plänen steht die Active Directory Integration zur Verfügung, das heißt, dass auch lokale Nutzer synchronisiert werden können. Dies tritt nicht für bestehende Pläne ab 01. Oktober 2014 in Kraft, außer sie wechseln manuell zu den neuen Plänen.

Was kosten die neuen Pläne?

Die Euro Preise für die Pläne sind noch nicht offiziell bekannt. Die Dollar Preise lassen sich aus der obenstehenden Grafik ablesen.

Update: ab sofort sind die Pläne verfügbar inkl. deren Euro Preise. Diese sind auf der aConTech Office 365 einseh- und beziehbar.

Was wurde in den bestehenden Varianten hinzugefügt oder weggenommen?

 

Vergleich von Small Business und Small Business Essentials

 Was bleibt gleich?Was kommt hinzu? Was wurde entfernt? 
– Preis- Exchange E-Mail- Online-Meetings mit Lync

– Online Dokumentenspeicher und FileSharing mit OneDrive for Business

– Teamzusammenarbeit und Portalwebsites auf SharePoint

– Möglichkeit des Mischens von Business und Enterprise Plänen- Internes Social Network (Yammer)- Integration des lokalen Active Directory ————–

 

 

Vergleich von Small Business Premium mit Business Premium

Was bleibt gleich?Was kommt hinzu? Was wurde entfernt?
– Preis- Microsoft Office Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote und Publisher)- Exchange E-Mail

– Online-Meetings mit Lync

– Online Dokumentenspeicher und FileSharing mit OneDrive for Business

– Teamzusammenarbeit und Portalwebsites auf SharePoint

– Möglichkeit des Mischens von Business und Enterprise Plänen- Internes Social Network (Yammer)- Integration des lokalen Active Directory– Microsoft Access- Lync PSTN Funktionalität (Koppeln mit lokalem Lync Server)

 

 

Vergleich von Midsize Business und Business Premium

Was bleibt gleich?Was kommt hinzu? Was wurde entfernt?
– Begrenzte Nutzeranzahl (300 Nutzer)- Microsoft Office Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote und Publisher)- Exchange E-Mail- Online-Meetings mit Lync

– Online Dokumentenspeicher und FileSharing mit OneDrive for Business

– Teamzusammenarbeit und Portalwebsites auf SharePoint

– Internes Social Network (Yammer)

– Möglichkeit des Mischens von Business und Enterprise Plänen– Microsoft Access- Lync PSTN Funktionalität (Koppeln mit lokalem Lync Server)- Group policies und App telemetry- Excel BI Features: PowerPivot, CorpDataAcess und Tabellenvergleich

Wie ist das weitere Vorgehen? Sollte ich wechseln?

Wir empfehlen unseren Kunden zunächst im den bestehenden Plänen zu bleiben, was in den meisten Fällen keinen Nachteil bedeutet. Die Enterprise Pläne sind von den Änderungen nicht betroffen, allerdings können Sie ab 01. Oktober 2014 im Mischverfahren zu den Business Plänen wechseln. Wir empfehlen Ihnen jedoch Kontakt mit uns aufzunehmen, um die Übergangsstrategie zu erarbeiten.

Wenn Sie einen bestehenden Small Business oder Midsize Business Plan haben, läuft dieser normal weiter. Sie können ihn auch wie gewohnt verlängern. Ab 01. Oktober 2015 müssen Sie bei einer Verlängerung dann in einen der neuen Pläne wechseln. Bis dahin ist ein Hinzufügen von weiteren Lizenzen in den Abos jederzeit möglich.

Mit dem Microsoft Switch Tool ist es in vielen Fällen möglich eine saubere und verlustfreie Migration von bestehenden Plänen in die neuen Pläne durchzuführen.

Kommen Sie für weitere Fragen gerne auf uns zu!

Was passiert mit dem Office Paket auf den Nutzer Rechnern nach dem Wechsel zu einem neuen Business Plan?

Derzeit werden die Nutzer beim ersten Start des Office Pakets dazu aufgefordert sich neu anzumelden, da ihre Subscription ausgelaufen ist – was etwas verwirrend sein kann. Office installiert danach Updates, sodass die entfernten Features danach nicht mehr zur Verfügung stehen.

Microsoft optimiert diesen Prozess, sodass ein erneuter Login nicht notwendig ist, sondern Office nur noch darüber informiert, dass Updates installiert werden müssen.

Über den Autor

Stefan Zenkel

Stefan Zenkel

Stefan Zenkel hat in vielen Jahren als Microsoft Expert Student Partner umfangreiche Cloud und Infrastruktur Zertifizierungen bis zum Certified Solutions Expert und Certified Trainer absolviert. Heute ist er ein vielgefragter Experte im Microsoft Cloud und Infrastruktur Umfeld, spricht auf namhaften Konferenzen und steht in direktem Kontakt zur Azure Product Group. Im Jahr 2011 gründete er die aConTech Enterprise IT-Solutions GmbH.